Umgang mit Nachhaltigkeitsrisiken

Das Unternehmen berücksichtigt alle im allgemeinen anerkannten Aspekte zum Schutze der Umwelt und geht offensiv mit möglichen Nachhaltigkeitsrisiken um. D.h. innerhalb des Unternehmens werden alle Anstrengungen unternommen, das Klima weitestgehend aus unternehmerischer Sicht zu schützen. Das spiegelt sich konkret z.B. in der Vermeidung von Reisetätigkeiten durch Ersatz von Onlinekonferenzmodulen, Vermeidung von unnötiger Papierverschwendung, Steuerehrlichkeit und weiteren, direkt durch das Unternehmen zu vermeidender Ressourcenverschwendung. In Bezug auf die angebotenen Portfoliostrategien sind diese so konzipiert, dass diese in Finanzinstrumente investieren, die direkt keinen Tatbestand der Vermeidung von Nachhaltigkeitsrisiken beinhalten. Das heißt, die Strategien sind in Bezug auf zugelassene Investmentfonds in der Kategorie „6“ einzustufen und verfolgen primär ein renditeorientiertes Anlageziel.